AGRAVIS-Vorstandsmitglied Dirk Bensmann gratuliert Gerrit Nieberg beim Hardenberg Burgturnier zur aktuellen Führung im AGRAVIS-Zukunftspreis (Foto: www.sportfotos-lafrentz.de)

Der AGRAVIS-Zukunftspreis

  • Punktwertung für Springreiter unter 25 Jahren: Gerrit Nieberg derzeit vorn
  • Agrarhandelsunternehmen legt besonderen Wert auf Nachwuchsförderung
  • Gesamtdotierung von 10.000 Euro – Finale steigt in Oldenburg

 

Die AGRAVIS Raiffeisen AG, eines der führenden europäischen Agrarhandels- und Dienstleistungsunternehmen, hat diesen Wettbewerb für Springreiter unter 25 Jahren ins Leben gerufen. „Wir glauben, dass die kontinuierlich guten Leistungen junger Reiter bei den S-Springen auf drei Turnieren es wert sind, besonders honoriert zu werden“, betont AGRAVIS-Vorstandsmitglied Dirk Bensmann.


Der Zukunftspreis ist mit 10.000 Euro dotiert. 5.000 Euro erhält der Gesamtsieger, 3.000 bzw. 2.000 Euro die beiden Nächstplatzierten. „Wir bekommen zum AGRAVIS-Zukunftspreis eine Vielzahl positiver Rückmeldungen – von Turnierveranstaltern, von Zuschauern und – das ist das Wichtigste – von den jungen Springreiterinnen und -reitern unter 25 Jahren selbst“, unterstreicht das Vorstandsmitglied Dirk Bensmann.


Neben Münster und Nörten-Hardenberg ist der AGRAVIS-Cup in Oldenburg der dritte Austragungsort. Dort fällt am ersten November-Wochenende die Entscheidung um den Gesamtsieg.


Den aktuellen Stand im Überblick

©2013 ESCON Marketing GmbH . . . Designed by Logo von Webadrett

Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Weitere Infos OK Ablehnen